Unsere Ökostrom-Challenge:
1.000.000
Ökostrom-Wechsler
+ 100 Bäume je Wechsel

Bild vom Mann, der einen Baum umarmt

"Try and leave this world a little better than you found it."
- Baden-Powell

Unsere Umwelt ist bedroht – Wälder brennen, Eis schmilzt und unser empfindliches Ökosystem gerät zunehmend aus dem Gleichgewicht.

Es ist somit kein Wunder, dass der diesjährige Earth Day zu seinem 50-jährigen Jubiläum am 22. April das Motto Klimaschutz besitzt.

Es wäre falsch, die Verantwortung für unsere Umwelt von sich zu weisen und sie einzig und allein der Regierung, Großunternehmen oder schlichtweg den anderen zu überlassen.

Wir alle sind im Stande dazu, einen Beitrag zu leisten. Alleine mag der Einfluss gering sein, aber gemeinsam und im Kollektiv können wir etwas Großartiges bewirken. Etwas, worauf wir im Nachhinein alle stolz sein können.

Das gesteckte Ziel dieser Challenge: Wir wollen 1.000.000 verantwortungsbewusste Menschen dazu bewegen, zu Ökostrom zu wechseln, um die notwendige Energiewende zu beschleunigen.

Es dauert nur wenige Minuten am Computer oder Smartphone, es kommt kein Techniker vorbei, das Licht brennt durchgehend weiter – und der erreichte Einfluss auf unsere Umwelt ist riesig.

Aber es geht noch weiter: Mit jedem Wechsel spenden wir einen Großteil unserer Provision, um je 100 Bäume zu pflanzen.

Wir schützen und reparieren unsere Umwelt also gleichermaßen, indem wir einerseits auf fossile Energien verzichten und andererseits wertvolle Bäume pflanzen, die unsere Erde mit Vielfalt erfüllt und gleichzeitig CO2 aufnimmt.

Wie funktioniert das genau?

Für jeden vermittelten Abschluss auf dieser Seite erhalten wir eine Provision. Firmen wie Amazon, Zalando, CHECK24 und Co. nutzen dieses Online-Marketing-Modell, um ihren Partnern auf Provisionsbasis für Abschlüsse Geld zu zahlen und nicht etwa pauschal einen Werbebetrag zahlen zu müssen.

Ein Baum im Eden Reforestation Project kostet 0,09 € (Quelle) – ergo:

Im folgenden Video erfährst Du mehr über das Eden Reforestation Project, welches wir für unser Projekt als Empfänger unserer Provisionen ausgewählt haben:

Wir brauchen Deine Unterstützung

Wir wollen eines Tages gemeinsam stolz zurückblicken.

1.000.000 Ökostrom-Wechsler — das ist eine enorm große Herausforderung und diese Zahl mag verrückt erscheinen. Aber wir wissen, dass es für uns möglich ist, gemeinsam und im Kollektiv eine solche Herausforderung zu meistern und den Planeten besser zu verlassen, als wir ihn vorgefunden haben.

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, wollen wir jeden Einzelnen dazu aufrufen, geschlossen und gemeinsam in dieser Sache zusammen zu arbeiten. Wir wollen die riesige Macht von Social Media und dem Web nutzen, um so viele Menschen wie möglich zu erreichen und zu einer nachhaltigen, einfachen und guten Tat zu bewegen.

Was Du nun für die Challenge tun kannst:

1. Wechsle zu einem nachhaltigen Stromanbieter oder animiere Deine Eltern oder Deine Mitbewohner dazu.

2. Verbreite auch Du die Challenge auf Deinen Social Media Kanälen und animiere Deine Freunden, Kollegen, Verwandten und Bekannten dazu, ebenfalls zu wechseln.

Sei dabei und leiste einen Beitrag zur Rettung des Klimas. Für die Umwelt und einen grüneren Planeten!

Jeder Beitrag ist entscheidend. Dein Einsatz ist entscheidend.


Folge uns und teile unsere gemeinsame Challenge

Unterstützer

Sei auch Du ein Teil der Challenge Jetzt Ökostrom-Anbieter vergleichen Du tust etwas Gutes


Transparent, offen und
ehrlich für die Umwelt

Transparenz-
Versprechen
100 Bäume
je Wechsel
Für die
Umwelt

Sowohl der Zählerstand ganz oben auf der Seite als auch die folgenden Tabellen werden alle 5 Minuten automatisch aktualisiert.

Wenn Du einen Ökostrom-Wechsel tätigst, wirst Du ihn einige Minuten später also genau hier mit der am Vergleichsrechner genannten Transparenz-ID finden.

Swipe nach links
Datum Status Transparenz-ID Neue Bäume
30.03.2020 18:15:33 Bezahlt 1585584661 222
22.04.2020 20:30:44 Bezahlt 1587554651 222

Die Belege für die Aufforstung an das Eden Reforestation Project findest Du zukünftig hier:

Swipe nach links
Datum Daten Belege Betrag
Noch keine Überweisungen vorhanden *

* Leider werden wir unsere erste Gutschrift erst erhalten, sobald die ersten Abschlüsse von den Anbietern bestätigt werden. Sobald wir unsere erste Gutschrift erhalten, werden wir diese hier sofort hinterlegen und die erste Überweisung an das Eden Reforestation Project anstoßen. 👍😊

Bei uns bist Du zu 100% im Bilde Jetzt Ökostrom-Anbieter vergleichen Du tust etwas Gutes


Häufige Fragen und Antworten
zur Ökostrom-Challenge

Ganz klar, ja! Wenn Du zu Ökostrom wechselst, haben wir alle etwas davon. Und so funktioniert’s: Im öffentlichen Stromnetz fließt eine Art Strommix. Das bedeutet, es gibt kein separates Stromnetz für Ökostromanbieter. Ökostrom und konventioneller Strom fließen durch dasselbe Netz. Das hört sich im ersten Moment vielleicht seltsam an. Was soll der Wechsel zu Ökostrom dann bewirken? Jede Menge! Ökostromanbieter sorgen dafür, dass mindestens soviel Ökostrom aus ihren Kraftwerken ins Netz eingespeist wird, wie ihre Kunden benötigen.

Je mehr Menschen zu echtem Ökostrom wechseln, desto mehr wird konventioneller Strom aus dem Netz verdrängt. Der Anteil an „grünem” Strom im „Strommix” wird also immer größer. Dieser Umstand fördert dann wiederum den Ausbau von erneuerbaren Energien. Dein Wechsel zu Ökostrom macht also alles ein bisschen grüner.

Konventioneller Strom wird aus Kernenergie gewonnen, wie zum Beispiel Kohle und Erdgas. Diese Ressourcen sind im Vergleich zu den erneuerbaren Energiequellen nur begrenzt verfügbar. Doch das ist nicht einmal das einzige Argument gegen konventionelle Energie. Wird Strom aus Kernenergie gewonnen, werden große Mengen an CO2 ausgestoßen und das trägt erheblich zum Klimawandel bei.

Bild von einem Solarenergie-Park

Der Umweltschutz ist etwas, das jeden von uns angeht. Und jeder von uns kann zu Hause damit anfangen – mit dem Wechsel zu Ökostrom. Das Tolle am Ökostrom? Er wird aus erneuerbaren Quellen gewonnen und diese stehen fast ohne Begrenzung zur Verfügung. Zu den fünf klassischen erneuerbaren Energiequellen gehören: Windkraft, Biomasse, Wasserkraft, Sonnenenergie und Geothermie.

Im Supermarkt bieten uns kleine Siegel auf den Lebensmitteln Orientierung. Will ich Bio kaufen, achte ich auf Bio-Siegel. Beim Ökostrom ist es ähnlich. Auch hier sorgen Gütesiegel für mehr Transparenz bei den Verbrauchern. Das Problem: Der Begriff Ökostrom ist gesetzlich nicht fest definiert! Stromanbieter können ihren bereits vorhandenen Strom als echten Ökostrom vermarkten, produzieren aber gleichzeitig Kohle- und Atomstrom. Wirklich ökologisch ist ein Tarif erst, wenn er aktiv dabei hilft, den konventionellen Strom zu verdrängen. Ein Ökostrom-Gütesiegel verrät Dir also auch etwas darüber, inwiefern Anbieter zusätzlich in erneuerbare Energien und grüne Projekte investieren.

Grüner Strom Label

Logo vom Grüner Strom Label

Das älteste Ökostrom-Gütesiegel „Grüner Strom Label“ hat strenge Kriterien in der Vergabe ihres Gütesiegels. Natürlich muss auch hier der Strom aus erneuerbaren Energien stammen. Das Kernkriterium ist hier, dass sich der Energieanbieter dazu verpflichtet, mit einem festen Betrag pro verkaufte Kilowattstunde den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern. Der Förderbetrag wird nach Grüner Strom-Kriterien in Energiewende-Projekte investiert. Zum Beispiel: Solaranlagen oder Windräder. Wichtig dabei zu wissen ist, dass das Siegel immer nur dem Produkt verliehen wird, nicht dem Anbieter. Beteiligt sich also ein Anbieter zusätzlich an Atomkraftwerken heißt es für das Produkt in der Vergabe des Siegels: Abgelehnt!

OK-Power-Label

Logo vom OK-Power-Label

Ein anderes Ökostrom-Gütesiegel ist das „Ok-Power-Siegel“. Ist dieses Gütesiegel vergeben, fließt Strom aus 100% erneuerbaren Energien und Du trägst maßgeblich dazu bei, die Energiewende voranzutreiben. Gutes Gefühl oder? Projekte, die hierbei gefördert werden, sind unter anderem Bildungsmaßnahmen, die andere rund um das Thema Energiewende informieren.

Das Gütesiegel gilt immer nur für ein Kalenderjahr und muss immer wieder neu vergeben werden. Auch hier sind die Anbieter finanziell nicht in Atom- oder Kohlekraftwerken beteiligt.

European Energy Certificate System (kurz: EECS-GoO)

Logo vom EECS-Go0 Label

Das EECS-GoO weist nur nach, dass der zertifizierte Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Die Zertifikate können zum Beispiel von Händlern erworben werden, die nichts mit der Produktion von Ökostrom oder der Förderung erneuerbarer Energien zu tun haben. Oder aber von Stromanbietern, die konventionellen Strom herstellen. Beide Anbieter schmücken sich dann mit Zertifikaten für Ökostrom, die sie nur erworben, nicht aber selbst hergestellt haben.

TÜV-Süd Zertifikate EE01 und EE02

Logos von den TÜV Süd Siegeln

Beide Ökostromzertifikate garantieren, dass der gelieferte Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen stammt.

Der Unterschied: Beim EE01-Zertifikat müssen zusätzlich 30 % des produzierten Ökostroms aus Erzeugungsanlagen kommen, die nicht älter als 36 Monate sind. Indirekt wird also der Ausbau nachhaltiger Energiequellen gefördert. Für das EE02-Zertifikat setzt der TÜV-SÜD das gleiche Mengenverhältnis zwischen produziertem und verbrauchtem Ökostrom voraus.

TÜV-Nord CERT

Logo dem TÜV Nord Zertifikat

Ein TÜV-Nord Zertifikat erhalten Stromanbieter, die Ihren Ökostrom zu 100 % aus erneuerbaren Energien gewinnen

Diese Frage hast Du dir spätestens jetzt vermutlich gestellt. Gegenfrage: Was ist Dir der Klimaschutz wert? Allgemein hat der Umweltschutz in Deutschland einen immer höheren Stellenwert. Prioritäten verschieben sich. Ökostrom ist nicht mehr die teure Alternative. Günstiger Ökostrom ist möglich.

Hier einmal ein kleines Beispiel: Ein „Musterhaushalt“ verbraucht jährlich ungefähr 4000 Kilowattstunden Strom. Vergleichen wir mal einen Grundversorger mit einem zufälligen Ökostromanbieter. Der konventionelle Strom kostet dich im Jahr ungefähr 1.035,00 Euro. Tatsächlich kannst Du hier sogar mit dem Wechsel zu Ökostrom sparen. Im Vergleich kostet Dich hier der Tarif 830,00 Euro.

Starte einfach mal selbst einen Vergleich und beziehe auch herkömmliche Tarife und Stromanbieter mit ein. Du wirst überrascht sein!

Du schlägst also zwei Fliegen mit einer Klappe: Du sparst Geld und kannst aktiv am Umweltschutz teilhaben. Ausreden wie „Was kann ich als Einzelner schon leisten“ gelten nicht mehr! Mit dem Wechsel zu Ökostrom nimmst Du den Klimaschutz selbst in die Hand.

Die Preisspanne bei den Ökostromtarifen kann natürlich variieren. Dies ist abhängig von den jeweiligen Zertifikaten und Gütesiegeln. Dennoch:

„Wer seinen Strom aus der teuren Grundversorgung bezieht, zahlt auch bei echten Ökostromanbietern weniger“ — Thorben Becker vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland.

Hast Du fünf Minuten? Auch im stressigen Alltag hat jeder von uns ein paar Minuten Zeit. Mehr braucht es auch nicht, um seinen Stromanbieter zu wechseln und auf Ökostrom umzusteigen. Fünf Minuten für die Umwelt.

Und Du wirst garantiert nicht im Dunklen stehen. Wie bereits zuvor erwähnt, fließt der Strom aus erneuerbaren Energien und konventioneller Strom durch dasselbe „Netz“. Beim Wechsel wird also nicht auf einmal das „Licht ausgehen“.

Auch bei einer Insolvenz des Ökostromanbieters musst Du dir keine Sorgen machen. In diesem Fall beziehst Du wieder Strom aus der Grundversorgung und wirst darüber informiert. Netzbetreiber sind gesetzlich dazu verpflichtet, die Versorgung zu sichern — Dein Licht geht also niemals aus.

Du möchtest natürlich den besten Ökostromanbieter für saubere Energie für Dein Zuhause. Sauberen, geprüften Ökostrom findest Du bei konzernunabhängigen Ökostromanbietern. Beim Ökostrom Vergleich gibt es drei Punkte, auf die Du achten kannst:

  1. Der Anbieter gewinnt ausschließlich Strom aus 100% erneuerbaren Energien;
  2. Der Ökostromanbieter ist nicht mit einem Konzern verflochten, der auch Atom- und Kohlekraftwerke betreibt;
  3. Inwieweit fördert der Anbieter die Energiewende und trägt aktiv zur Förderung der erneuerbaren Energien bei?

Weitere Tipps zu den Tests, Kriterien und Prüfungen durch neutrale Siegel erfährst Du hier.

Über diese Punkte solltest Du Dir beim Wechseln Deines Stromanbieters einmal Gedanken machen. Denn Ökostrom unterscheidet sich nicht nur preislich. Du solltest Dir die Frage stellen: Wie groß soll für mich der Umweltnutzen sein, wenn ich zu Ökostrom wechsle? Wir können Dir nicht sagen, welcher Ökostromanbieter der Beste für Dich ist, das kannst Du nur selbst herausfinden!

Das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG) kümmert sich quasi darum, dass bevorzugt Strom aus erneuerbaren Energien ins Stromnetz eingespeist wird. Damit wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien finanziert. Betreiber von Anlagen erneuerbarer Energien werden mit der EEG-Umlage sozusagen „belohnt“. Die EEG-Umlage ist also eine gesetzliche Förderung um die Einspeisevergütung und den Marktpreis auszugleichen.

Stell Dir vor, Du hast eine Solaranlage und speist den Strom ins Netz ein. Das Geld dafür bekommst Du nicht vom Nutzer des Stroms, sondern vom Stromnetzbetreiber. Der Netzbetreiber verkauft wiederum Deinen Strom an der Strombörse – zum Marktpreis. Und der ist niedriger als die Einspeisevergütung. Der Marktpreis sinkt, je mehr erneuerbare Energien verkauft werden. Aus diesem Grund sieht das EEG einen Aufschlag auf den regulären Strompreis vor – das ist die EEG-Umlage. Jeder zahlt diese Umlage, damit immer mehr erneuerbare Energie-Anlagen gebaut werden. Je mehr „grüne“ Anlagen, desto günstiger. Die Förderung kann gesenkt werden und langfristig wird sauberer Strom für uns alle günstiger.

Schritt 1:
Gib Deine Postleitzahl und den Verbrauch an.

Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)

Schritt 2:
Wähle einen Tarif aus.

Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)

Schritt 3:
Bestätige die Vorteile.

Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)

Schritt 4:
Gib die Daten zum Anschluss ein.

Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1) Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)

Schritt 5:
Gib die Zahlungsart an.

Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)

Schritt 6:
Prüfe Deine Daten und schließ den Kauf ab.

Gut zu wissen: Du hast 14 Tage kostenloses Widerrufsrecht. Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)

Schritt 7:
Super, Du hast es geschafft! Wir erhalten 20,00 € Provision nutzen die volle Provision, um 100 Bäume zu pflanzen.

Screenshot vom Vergleichsrechner (Schritt 1)
Bist Du bereit? Jetzt Ökostrom-Anbieter vergleichen Du tust etwas Gutes


Danke, dass Du
etwas Gutes tust

Achte bitte darauf, dass Du "Nachhaltig" als Filter auswählst.

Wenn Du hier einen Abschluss tätigst, werden wir 100 Bäume pflanzen.

Deine Transparenz-ID, mit der Du den Abschluss hinterher in den Transparenz-Berichten identifizieren kannst, lautet:
1600669187